Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Ein sonniger, etwas höher gelegener, von rechts ins Bild kommender Wanderweg gibt  den Blick auf das Stadtzentrum von Jena frei

Pflegeinitiative Jena

In der beruflichen Altenpflege werden freiheitsentziehende Maßnahmen (FEM) in erster Linie angewandt, um einen pflegebedürftigen Menschen vor Selbstgefährdung zu schützen. Jede freiheitsentziehende Maßnahme muss vom Betreuungsgericht genehmigt werden; anderenfalls ist sie strafbar. Mit dem Ziel der Reduzierung freiheitsentziehender Maßnahmen beschäftigt sich der gleichnamige, im Jahr 2012 gegründete Jenaer Arbeitskreis.


Aktuelles

12.07.2016

Fortbildung für Ärzte

Die Akademie für ärztliche Fort- und Weiterbildung der Landesärztekammer Thüringen veranstaltet unter der Seminarreihe "Arzt und Recht" eine Fortbildung zu freiheitsentziehenden Maßnahmen. » mehr


25.04.2016

Gesprächsrunde mit Leitern der Einrichtungen

Wir wollen im Gespräch bleiben. Darum haben wir eine Gesprächsrunde mit Leiterinnen und Leitern der stationären Wohn- und Pflegeeinrichtungen unserer Stadt organisiert. » mehr


24.03.2016

Schule für Gesundheit und Soziales Jena (Mefa) erweitert Ausbildungsprogramm

Eine bereits etablierte Nachmittags- Veranstaltungsreihe wird jetzt erweitert. Alle Schüler der Staatlichen Berufsbildenden Schule für Gesundheit und Soziales Jena werden auch zum verantwortungsvollen Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen in der Pflege geschult. » mehr

» weitere Meldungen
Eine Hand liegt auf Türklinke einer etwas geöffneten Tür, die den Blick in einen Schulungsraum freigibt
© Stadt Jena

Inhalte

Im Zentrum des Jenaer Weges steht ein Schulungsprogramm. Die Schulungen finden größtenteils in den Wohn- und Pflegeeinrichtungen statt, so dass die Leitungsmitarbeiter gemeinsam mit dem Pflegepersonal geschult werden. Mitarbeiterinnen der Heimaufsicht und des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung nehmen aktiv teil. » mehr

Ca. 14 Hände liegen auf einem hellen Arbeitstisch und formieren sich zu einem Kreis
© Stadt Jena

Ziel

Oberster Grundsatz unserer Arbeit sind: Artikel 1 Grundgesetz: Die Würde des Menschen ist unantastbar undArtikel 2 Grundgesetz: Die Freiheit der Person ist unverletzlich. Daraus leitet sich das Ziel unserer Initiative ab, Freiheitsentziehung in Wohn- und Pflegeeinrichtungen von Jena zu reduzieren. » mehr